Innovation
home4.jpg
Bei der Innovation von Höllein handelt es sich um einen kleinen Elektrosegler aus Holz mit 125 cm Spannweite. Ich habe den Bausatz direkt an Tag eins bestellt. Ziemlich raffiniert, so etwas "durch Zufall" kurz vor Weihnachten für einen so lächerlich niedrigen Preis raus zu hauen... Dazu noch das Design. Da wird ganz schnell die Vernunft "ich habe doch schon sieben Elektrosegler, wozu brauche ich noch einen...?!" überhört;) Naja, Frauen haben nichts zum Anziehen, ich habe nichts zum Fliegen... Die Zielgruppe sind, so denke ich, hauptsächlich Personen die in ihrer ersten Jugend zig Holzmodelle, darunter natürlich auch einige Libellen, vom Höllein gebaut hatten, dann jahrelang nur Modelle aus Schaum oder Verbundwerkstoffen gebaut haben, und nun gezielt wieder eine kleine Herausforderung bzw. Beschäftigung suchen, kombiniert mit der gewollten Entschleunigung beim Fliegen nachher. Zunächst schockiert von der kleinen Schachtel mit den gefühlt über 300 minikleinen Holzteilen merkt man erst einmal wie verwöhnt man durch die ganzen Fertigmodelle ist. Das ist schon viel mehr Arbeit als man zunächst denkt. Meine Meinung ist: der Bausatz ist viel zu billig, in der Qualität und bei der Materialwahl wäre er auch bei doppeltem Preis nicht zu teuer! Es hat sich einiges getan im Vergleich zu den damals besten Bausätzen, wie z. B. die Flächenbefestigung vorne oder die fertigen Löcher für die Schraube. Das waren damals immer Fehlerquellen und Risiko bei den Bausätzen. Im Prinzip kann man den Rohbau an zwei oder drei gemütlichen Tagen bewerkstelligen, alles mit Sekundenkleber, auch die obere Flächenbeplankung, selbst das war alleine kein Thema. Einzig kritisch und etwas zeitraubend ist das Nasenleisten Schleifen finde ich. An zwei weiteren gemütlichen Abenden wurde gebügelt und mit RC ausgerüstet.

Mein(e) Innovation (dachte zuerst, das Modell sei männlich, aber auf der Höllein Seite steht auch die Innovation) ist noch etwas innovativer:
Für den perfekten Transport auf dem Fahrrad ist die Fläche zweigeteilt gebaut, in der Fläche ist ein Alurohr, Steckung ist ein CFK Rohr. Bei den Rippen sind oben und unten nur etwa 0,5mm Material, so dass schon etwas geflucht wurde, wenn schon wieder eine Rippe zerbrach, aber nun... Die richtigen Stellen für die neuen Löcher der Verschraubung wurden mit zwei zu spitzen Stiften abgeschliffenen Schrauben markiert. Das Höhenleitwerk ist abnehmbar, für den Fall der Fälle (Urlaubsmodell z. B.)
Der Rumpf ist mit 25er Glas und Epoxidarz beschichtet, das ist nicht schwerer als Bügelfolie aber vielfach robuster. Aber das ist sicherlich nicht nötig, der Rumpf ist durch das Sperrholz innen sehr stabil, und garantiert auch mit Folie stabil genug.

Wenn ich es entscheiden dürfte, hier meine Veränderungen: Ich würde den Bogen der Bowdenzüge raus nehmen, und diese gerade verlegen, die Schablonen für die Nasenleiste würde ich aus einem Sperrholzbrett machen (ohne Mehrkosten möglich, ist genug Platz auf den 3 mm Brettchen), dir Ruderhörner würden auch aus dem guten, dünnen Sperrholz reichen, ich habe die Kabinenhaube mit einem CFK Flachprofil verriegelt, das mit dem Magnet war mir irgendwie nicht stark genug, evtl. habe ich auch einen minimalen Spalt zwischen den Magneten, welcher deren Wirkung schwächt. Da hier scheinbar alle Modelle Kopflastig sind, würde ich den Rumpf vorne ca. 2-3 cm kürzer machen. Das sind alles Kleinigkeiten, das Modell hat keine wirklichen Mängel oder Fehler!

Ach ja: schönen Gruß an die Plakettenmafia: Fluggewicht 249g! Das liegt trotz der Steckung hauptsächlich an dem leichten Lemon RC Lipo 3s 350 mAh, sowie den möglichst kurzen Kabeln. Ohne Steckung, Telemetriemodul und mit Oralight könnte man sicherlich einiges (ca. 10-15g schätze ich) raus holen. Ein Experiment wäre dann eine Version mit Depronleitwerken und Seilanlenkung...

Die Farben (fluoreszierend Magenta transparent und Matt Schwarz) kommen auf den Fotos nicht mal annäherungsweise rüber...
Das letzte Bild zeigt den Keller, der während des Baus mehrfach "von alleine" so aussah. Manchmal bin ich selbst überrascht, was für saubere und schöne Sachen ich dort erstellen kann;) Gebaut wird dann hauptsächlich auf der kleinen Ecke vorne oder auf dem Schoß...
abdrehfaktor846.jpg
abdrehfaktor841.jpg
abdrehfaktor843.jpg
abdrehfaktor844.jpg
abdrehfaktor845.jpg
abdrehfaktor842.jpg