home4.jpg
Viper F5D Elektropylon
On Board Video (300 km/h, mehrere 100m Höhe)
Mitte 2013 komplett gebraucht gekauft für "Freizeitfliegen", wurde ich von einem bekannten Wettbewerbspiloten überredet, einfach mal so an einem Wettbewerb teilzunehmen. Nach kurzer Überredungsphase: gesagt, getan ;)

Man hatte F5D aus früheren Zeiten noch als Materialschlacht im Kopf: Rümpfe dünn wie Papier, die genau wie die Propeller nach jedem Flug zu wechseln sind, "Einweg-Akkus" selektiert aus 1000 Zellen usw.

Diese Zeiten sind nach Einführung von 1 kg Mindestgewicht und Limiter (Jeder Pilot hat die selbe Energiemenge von 1000 W/min zur Verfügung, bevor der Antrieb ausgeschaltet wird) nun vorbei. Im Prinzip kann jeder mit Material von der Stange vorne mit fliegen. Nicht der mit dem meisten Geld gewinnt, sondern, wer gut fliegen kann, und ein geschicktes Setup gewählt hat. Einige Top Piloten fliegen seit Jahren mit den selben drei Lipo-Packs erfolgreich vorne mit, somit halten sich die Kosten in Grenzen, ein komplettes Modell ist nicht teurer als ein aktuelles F3K Modell!

Die Viper von Stratair hat folgende Daten:
Spannweite: 140 cm
Gewicht: ca. 1050g
Antrieb: ARC 28-58-1 mit Kontronik Getriebe KPG 5,2:1
Klapppropeller F5D 11x22 von GM
Wellpower 2200er 5s 45C
Regler YGE 120A

Ströme liegen je nach Laune, Wetter und Flugstil zwischen ca. 45 - 60 A. Laufgeräusch vom Getriebeantrieb vergleichbar mit einem Easy Glider, nur halt mit ca. 300 km/h... ;)
abdrehfaktor751.jpg
abdrehfaktor750.jpg
Ein wenig fummeln und schrauben gehört (zumindest bei mir...) zum Speedmodell dazu ;)
abdrehfaktor749.jpg
Für den Zaungast auf ersten Blick "gleich": Vergleich mit einem F3K Modell: der eine 300 km/h schnell, der andere 225g leicht bei Schrittgeschwindigkeit.
abdrehfaktor748.jpg
Zeitweise im Test: Sägezahnprop 12 x 25, ja richtig, 25 Zoll Steigung!
abdrehfaktor747.jpg
abdrehfaktor746.jpg
abdrehfaktor745.jpg
Mein erster F5D Wettbewerb lief garnicht mal so schlecht, eine 70,29 ist meine erste im Wettbewerb geflogene Zeit, die 64,71 meine bisherige Bestzeit. Das geht natürlich nicht ohne die besten Helfer der Welt, Martin und Dirk ;)