home4.jpg
XXLite
Hersteller: Compositegliders
Wir schreiben das Jahr 2012. Es gibt mittlerweile F3K Modelle mit unter 200 g Fluggewicht, in voll CFK und "richtiger" Größe natürlich... Der XXLite überzeugt mit folgenden Details und Lösungsansätzen: Flächentiefe von nur 135 mm in der Mitte, das ergibt eine hohe Streckung, welche spürbar weniger Widerstand bedeutet. Durch den geringeren Flächeninhalt ist das Modell kein Floater und muss etwas flotter geflogen werden, macht deshalb aber auch sehr gut Strecke. Das Profil (Zone V2) ist in der Mitte nur ca. 7,8 mm "dick". Daher müssen alle Servos in den Rumpf. Dass das Modell auch bei Sturm mit 100 g Ballast voll wurffest ist, muss nicht erwähnt werden denke ich;) Die größte gemessene Wurfhöhe liegt laut Internet bei 76 m. In RC-Groups liest man über eine "Light-Version" ohne Seitenruder mit ca. 180 g Fluggewicht. Möglich wird dies nur durch moderne Werkstoffe wie leichteste CFK Gewebe und gefräste Rohacell Flächenkerne sowie extrem leichte Leitwerke.
Mein Modell wiegt etwa 225 g.
abdrehfaktor741.jpg
abdrehfaktor736.jpg
abdrehfaktor735.jpg
abdrehfaktor740.jpg
abdrehfaktor742.jpg
Flügel "out of the box": knapp 103 g
abdrehfaktor739.jpg
abdrehfaktor734.jpg
abdrehfaktor738.jpg
abdrehfaktor737.jpg abdrehfaktor733.jpg
... nein, das wurde nicht auf dem Mond gewogen;)