home4.jpg
Die F3K Modelle (Teil 2)
Lasche / Bitch

Dieser SAL war der erste mit dem von Julian und mir für SALs gedachtem diagonalen Carbongitter auf der Fläche. Seitdem ist der Begriff "Dissergewebe" fest eingebürgert in der SAL Szene und kaum noch wegzudenken. Auch käufliche Modelle gibt es nun teilweise mit Dissergewebe. Er war der Nachfolger des UBAP, der zu diesem Zeitpunkt schon aufgebraucht war. Im geraden Mittelteil wurde eine Wölbklappe eingebaut, die zum bremsen max. nach unten gefahren wurde. So kann nun ultragenau gelandet werden. Durch die tiefere Fläche stieg nun das Gewicht etwas an. Beim Werfen kann man voll abziehen, und so auch gute Höhen erreichen (allerdings mit mehr Kraftaufwand). Hier kommt ein Kohlerumpf aus der eigenen Form zum Einsatz.

Bauweise: Positiv, PS15 Styropor mit 1x25g/m² Glasgewebe diagonal und Dissergewebe auf gesamter Fläche, Holm 3mm Balsa, je 1-2 Rovings oben und unten, lokale Verstärkungen.

Vorteile: massive Festigkeit, zum dissen geeignet, präzises steuern durch 3-Klappenfläche, endlich ein Modell was länger als ein halbes Jahr hält!!!

Nachteile: Mehr Kraft beim Start notwendig, mehr Servos im Modell, durch das Dissergewebe keine Flächenantenne möglich, man kann nicht in Ruhe fliegen, weil viele Leute nerven, wo man so was kaufen kann, und ob wir es nicht ganz billig verkaufen wollen...

Spw: 150cm

Profil: MH32, MH32mod (bei ungenauer Bauweise)

Flächentiefen: 17.2cm auf 17,0cm auf 13,5cm auf Randbogen

Gewichte: von 300g bis 400g
abdrehfaktor201.jpg abdrehfaktor200.jpg
Status: verkauft / geschrottet
_______________________________________________________________________
UBAP 2002:

Der UBAP 2002 ist eigentlich ein UBAP mit extra V-Form und Dissergewebe.
Daten wie oben, richtig phatte Wurfhöhen jenseits der 45m, Designausführung von Sebastian.
Besonderheiten: Der Kohlerumpf wird als Antenne benutzt!

Spw: 150cm

Profil: MH32

Gewicht: 324g

Status: verkauft
abdrehfaktor199.jpg
_______________________________________________________________________
Genius 2003:

Dieses Modell ist in Negativbauweise entstanden, die Formen wurden Ende 2002 gebaut.
Die Flächen sind leicht, aber Torsionsfester als Positive, ausserdem ist die Oberfläche besser, und aerodynamisch sind alle Flächen (fast) gleich und somit leichter zu ersetzen.

Spw: 150cm

Profil: M1680K

Gewicht: ab 270g

Status: verkauft
abdrehfaktor198.jpg
abdrehfaktor197.jpg
Vom Genius haben wir viele Modelle gebaut, und viel Spass damit gehabt. Mein "Genius V+" mit extra V-Form und großem Seitenruder hatte deutlich bessere Kreis/Flugeigenschaften gegenüber den anderen, "normalen" Modellen.
hier geht es zu den Modellen Teil 3