home4.jpg
Indoor Doppeldecker
Status: schon lange ausgemustert
Nach dem Besuch der Indoor DM stand fest: So was will ich auch... Zuerst wurde man durch die relativ hohen Einstiegskosten von RC und Antrieb abgeschreckt. Aber: erstens kommt es anders und zweitens als man denkt :-) Nachdem herausgefunden wurde, dass sich Lipoly Akkus mit dem vorhandenen Orbit Microlader laden lassen, wurde direkt ein 3er Pack gekauft. Für das Modell wird ein vorhandener Permax 280 Motor mit Getriebe verwendet. Das Geräusch ist zwar nicht so toll wie von einem leisen Brushless Antrieb, aber das Modell hängt bei Halbgas, der Rest erklärt sich von selbst. (wenn nicht, Vollgas ist eigentlich überflüssig...) Das Modell wird komplett aus 3mm Depron aufgebaut, einige Spanten aus 6mm Depron. Da das Modell innerhalb einer Woche entstanden ist (2 Modelle incl. einfliegen usw.) gibt es nur einen Kurzbauplan. Zu kaufen gibt es das Modell auch nicht, sorry. Ein ähnliches Modell ist der Solero von Stefan Hartmann. Dieses wird auch zum Verkauf angeboten. Mehr Info: www.rc-ultimate.de Mein Modell wurde nach einigen Fotos vom Solero entworfen.
hier geht es direkt zum Kurzbauplan
abdrehfaktor182.jpg
abdrehfaktor183.jpg
Ganz schön dreist: Am 25/26.10.2003 wurde das Modell bei einem DMFV Jugendleiterseminar geflogen. Der Raum war ca. 12 x 6 Meter "groß" und ca. 2,80 Meter "hoch". Für einfachen Kunstflug wie Rückenflug, Auf- und Abschwünge hat es gereicht. Das zweite Modell von Burchard wurde in diesem Raum erst richtig eingeflogen...
Technische Daten:
Spannweite: 80 cm.
Gewicht: 220 g (Abfluggewicht)
Antrieb: Permax 280 BB von Multiplex (Der schwarze Motor mit Schachtkohlen) Eigenbaugetriebe 6:1
Luftschraube: 11x7 " APC Slow-Fly (Nachbau aus Kohlefaser, nur halbes Gewicht)
Akku: 3 Zellen Lithium Polymer mit 350 mAh, (Gewicht nur ca. 33 Gramm)
RC: 3x 6 Gramm Servo nach Wahl, möglichst schnell, Empfänger Graupner XP 8
abdrehfaktor178.jpg
Anmerkung zum Antrieb: wer keine Lust auf Getriebeselberbauen hat, kann auch den AcroDrive 350+ von Simprop verwenden, Best.-Nr. 031 513 3. Der Motor ist derselbe. Diese Variante wurde von einem Kollegen ausprobiert und hat in etwa die selbe Leistung. Anstelle der Lipo Akkus wurde auch mit 8 Zellen 250 mAh NiCd geflogen. Geht auch, hat aber ca. 50 Gramm mehr Gewicht. Das Fluggewicht erhöht sich von 220g auf 270g. Die Flugeigenschaften verschlechtern sich dadurch natürlich deutlich merkbar!!! Bei den Lithium Polymer Akkus ist vorsicht geboten. Überladen bzw. Tiefentladen (unter 3 Volt pro Zelle) bedeutet die Zerstörung des Akkus!!! Bei Verwendung des Antriebes ist der Akku nicht vor Tiefentladung geschützt, d.h. bei Leistungsabfall im Flug rechtzeitig landen!
Mehr über die verwendeten Akkus
abdrehfaktor181.jpg
abdrehfaktor180.jpg
abdrehfaktor179.jpg
hier gibts den Kurzbauplan
Nach zahlreichen Tuningmaßnahmen durch "Zwangslandungen" (nicht immer durch eigene Schuld, ne Thomas :-) wurde das Modell doch noch lackiert. Im Hintergrund eine Micro Pitts.